Kreftige Worte

Meinungen zu Lübeck, Schleswig-Holstein und Europa

17. Februar 2014

Allgemein/Infos/Progressive Thought
Europa ganz erlesen

Wie bloß über Europa informieren? Neben unserem Europa-Wahlprogramm empfehle ich gern ein paar Bücher. Noch ist ja ausreichend Zeit, das eine oder andere Buch über Europa zu lesen. Wichtig genug ist die Wahl zum Europaparlament am 25. Mai 2014 allemal, um mindestens ein Buch gelesen zu haben, das einem etwas mehr Background und Verständnis vermittelt als ein Wahlprogramm leisten kann und soll. Hier nun ein paar Literaturempfehlungen (bitte keine ausführlichen Buchbesprechungen erwarten, einfach selber lesen):

1. Martin Schulz: Der gefesselte Riese: Europas letzte Chance

Für Einsteiger bietet es einen verständlichen Überblick über die aktuellen Debatten über und in der EU. Für Fortgeschrittene ist das Buch ebenso geeignet, da man so eine gute Gesamtdarstellung als Wiederholung erhält und so natürlich erfährt, was unser Spitzenkandidat so denkt…

2. Jeremy Rifkin: Der europäische Traum

Ein Blick von außen, der sehr erhellend ist.

3. Ulrich Beck/Edgar Grande: Das kosmopolitische Europa

Anregend! 

4. Jürgen Habermas: Zur Verfassung Europas

Klar: Wer dieses Essay liest, sollte ein wenig Zeit und Energie einplanen. Es lohnt! Wer nicht so viel Zeit, liest den nächsten Vorschlag.

5. Robert Menasse: Der europäische Landbote

Essay, das von jedem rasch gelesen werden sollte. Es bringt Kritik an der EU zugespitzt auf den Punkt.

Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.