Kreftige Worte

Meinungen zu Lübeck, Schleswig-Holstein und Europa

9. August 2016

Europa/SPD - bin dabei!
Wie stimmt eigentlich mein-/e EU-Abgeordnete-/r ab?

Immer mal wie­der wird ja behaup­tet, Poli­tik — ins­be­son­de­re die euro­päi­sche — sei undurch­sich­tig. Bei CETA und TTIP ist die­ser Vor­wurf auch nicht in Gän­ze abzu­räu­men. Ansons­ten kann sich jeder ein­le­sen. Um sich ein Bild über die Arbeit der Euro­pa­ab­ge­ord­ne­ten zu machen, gibt es vie­le Mög­lich­kei­ten. Mit etwas Geduld kann man ganz viel Wis­sens­wer­tes erlan­gen…All­ge­mein besteht die Mög­lich­keit, Sit­zun­gen des Par­la­ments und der Aus­schüs­se live im Inter­net zu sehen. Am 12.September fin­det übri­gens die ers­te Sit­zung des Euro­pa­par­la­ments nach den Feri­en statt. Ein­fach mal aus­pro­bie­ren — dabei sein.

Auf die­sen Sei­ten des Par­la­ments kann nach­ge­schaut wer­den, was gera­de im Par­la­ment bera­ten wird bzw. wur­de. U.a. kann nach ein­zel­nen Abge­ord­ne­ten gesucht und geschaut wer­den, wie die­se par­la­men­ta­risch arbei­ten. Unter „Abstim­mun­gen“ kann man mit etwas Mühe her­aus­fin­den, wer wie abge­stimmt hat. Zur Recher­che eig­nen sich auch fol­gen­de Sei­ten: http://parltrack.euwiki.org und für Vor­gän­ge vor 2011 http://www.itsyourparliament.eu. Auf die­se Quel­len bin ich nach der Suche des EU-Par­la­me­ters des ZDF gesto­ßen. Zu mei­nem Bedau­ern gibt es die­ses Pro­jekt nicht mehr (?) — aber man kann einen vir­tu­el­len Rund­gang durch das EP in Straß­burg unter­neh­men… Was für eine Berei­che­rung! (Ach­tung, die­ser Satz kann Spu­ren von Sar­kas­mus ent­hal­ten.)
Für poli­ti­sche „Fein­schme­cker“ (und dies soll­ten eigent­lich alle Bür­ge­rIn­nen sein) emp­feh­le ich gern die­se zusätz­li­che Sei­te, über die jede/jeder Bürgerin/Bürger Zugang zu EU-Doku­men­ten erhält. Und eben­falls müss­te man sich auf den Sei­ten des Rats der EU umschau­en, der ja kei­ne unbe­deu­ten­de Rol­le in der Gesetz­ge­bung hat.
Zu guter Letzt: Jeder­zeit bie­tet das Infor­ma­ti­ons­bü­ro des Euro­pa­par­la­ments Ori­en­tie­rung  — wer mal in Ber­lin weilt, das Info­zen­trum befin­det sich gegen­über des Hotels Adlon) oder auch die Regio­nal­bü­ros der Euro­pa­ab­ge­ord­ne­ten (für Schles­wig-Hol­stein): Ulri­ke Rodust (SPD) sowie Rei­mer Böge (CDU).

Schlagwörter: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.