Kreftige Worte

Blog mit Meinungen zu Lübeck und Europa

9. August 2016

Europa/SPD - bin dabei!
Wie stimmt eigentlich mein-/e EU-Abgeordnete-/r ab?

Immer mal wieder wird ja behauptet, Politik – insbesondere die europäische – sei undurchsichtig. Bei CETA und TTIP ist dieser Vorwurf auch nicht in Gänze abzuräumen. Ansonsten kann sich jeder einlesen. Um sich ein Bild über die Arbeit der Europaabgeordneten zu machen, gibt es viele Möglichkeiten. Mit etwas Geduld kann man ganz viel Wissenswertes erlangen…Allgemein besteht die Möglichkeit, Sitzungen des Parlaments und der Ausschüsse live im Internet zu sehen. Am 12.September findet übrigens die erste Sitzung des Europaparlaments nach den Ferien statt. Einfach mal ausprobieren – dabei sein.

Auf diesen Seiten des Parlaments kann nachgeschaut werden, was gerade im Parlament beraten wird bzw. wurde. U.a. kann nach einzelnen Abgeordneten gesucht und geschaut werden, wie diese parlamentarisch arbeiten. Unter „Abstimmungen“ kann man mit etwas Mühe herausfinden, wer wie abgestimmt hat. Zur Recherche eignen sich auch folgende Seiten: http://parltrack.euwiki.org und für Vorgänge vor 2011 http://www.itsyourparliament.eu. Auf diese Quellen bin ich nach der Suche des EU-Parlameters des ZDF gestoßen. Zu meinem Bedauern gibt es dieses Projekt nicht mehr (?) – aber man kann einen virtuellen Rundgang durch das EP in Straßburg unternehmen… Was für eine Bereicherung! (Achtung, dieser Satz kann Spuren von Sarkasmus enthalten.)
Für politische „Feinschmecker“ (und dies sollten eigentlich alle BürgerInnen sein) empfehle ich gern diese zusätzliche Seite, über die jede/jeder Bürgerin/Bürger Zugang zu EU-Dokumenten erhält. Und ebenfalls müsste man sich auf den Seiten des Rats der EU umschauen, der ja keine unbedeutende Rolle in der Gesetzgebung hat.
Zu guter Letzt: Jederzeit bietet das Informationsbüro des Europaparlaments Orientierung  – wer mal in Berlin weilt, das Infozentrum befindet sich gegenüber des Hotels Adlon) oder auch die Regionalbüros der Europaabgeordneten (für Schleswig-Holstein): Ulrike Rodust (SPD) sowie Reimer Böge (CDU).

Schlagwörter: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.