Kreftige Worte

Meinungen zu Lübeck, Schleswig-Holstein und Europa

12. Oktober 2017

Allgemein/Europa
Mehr Europa wagen

Ende September war ich in Rostock zu einem Dialog über Europa. Ein spannender Gedankenaustausch! Hier Auszüge aus dem Bericht (Gesamtbericht):

[…] „Seit über 60 Jahren leben wir in Europa friedlich miteinander. Dieser Grundkonsens darf nicht aufgekündigt werden“, sagte Enrico Kreft, Präsidiumsmitglied der Europa-Union Deutschland, in seiner Begrüßung. Die Bürgerdialoge, die die Europa-Union mit ihren Partnern bundesweit organisiert, leisteten einen Beitrag zur Debatte über die künftige Richtung der Europäischen Union. […]Die Frage nach der Zukunft der EU zog sich wie ein roter Faden durch den Abend. „Die EU wird scheitern“, war ein Teilnehmer überzeugt und erntete damit viel Widerspruch. „Das Europa, wie wir es einmal haben wollen, können wir nicht aus dem Boden stampfen“, entgegnete ein anderer Teilnehmer. Es müssten die Berührungspunkte gefunden werden, auf deren Grundlage Europa weiterentwickelt werden könne. „In der nächsten oder übernächsten Generation wird Europa ein anderes Gesicht haben als wir es heute kennen, und die Menschen werden sich fragen: ‚Worüber haben die sich damals eigentlich gestritten?‘“, ist er überzeugt. Auch Enrico Kreft zeigte sich mit Blick auf die Zukunft der EU zuversichtlich. „Ich bin überzeugt, dass Europa nicht scheitern wird“, unterstrich Kreft. Dies lehre ihn die positive Erfahrung der deutschen Wiedervereinigung, die ebenfalls eine große Herausforderung dargestellt habe. „Aus diesen Erfahrungswerten schöpfe ich die Kraft, dass wir das hinbekommen. Wir müssen das schaffen“, so Kreft. […]

Ich engagiere mich weiter für ein buntes, solidarisches, handlungsfähiges Europa. Wenn selbst einem gestandenen Europapolitiker wie Martin Schulz im Wahlkampf das Europäische so gut wie weg beraten wurde (oder wie auch immer es dazu kam, dass sein größtes Pfund als großer Ballast gesehen wurde), dann braucht es weiter junge und alte Europäer*innen, die an die europäische Idee von Frieden, Wohlstand und Sicherheit (Gerechtigkeit) glauben. Im Brandtschen Sinne gilt weiterhin nicht nur „Mehr Demokratie wagen“, sondern noch mehr „Mehr Europa wagen!“. Wer noch (>> www.europa-retten.eu)? #europaretten #zukunft #eu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.